Trotz Führung und gutem Spiel

Nach starkem Kampf: Töging verliert beim Spitzenreiter

Nix zu jubeln gab es diesmal für den FC Töging beim Spitzenreiter.
+
Nix zu jubeln gab es diesmal für den FC Töging beim Spitzenreiter.

Hallbergmoos - Erstmals seit dem Re-Start musste sich der FC Töging auswärts geschlagen geben. Lange Zeit spielten die Innstädter beim Top-Team VfB Hallbergmoos gut mit, am Ende konnte man sich nicht mit einem Punkt belohnen.

Die Startelf wurde im Vergleich zum schwachen Auftritt gegen Freising auf einigen Positionen, zum Teil verletzungsbedingt, verändert. Simon Hefter, Christian Wallisch, Armin Mesic und Philipp Hofmann rutschten neu in die Anfangsformation. Trainer Mario Reichenberger setzte auf eine andere Taktik: Man versuchte den spielstarken Gegner ab dem Mittelkreis zu pressen und die Kontersituationen durch Kombinationen durch das Mittelfeld auszunutzen. Diese Einstellung schien zunächst aufzugehen und der Gast hatte die erste dicke Chance des Spiels. Eine gefährlich geschlagene Ecke von Thomas Breu konnte Keeper Martin Dinkel nur abklatschen und Birol Karatepe zielte aus kurzer Distanz aus der Drehung drüber (18.).


Denk trifft, muss dann aber raus

Den ersten Torschuss der Hallberger von Kaan Aygün parierte Ivan Zivkovic stark (23.). In der 26. Minute belohnte sich der FC Töging für eine engagierte Leistung und ging per Strafstoß durch Stefan Denk in Führung. Vorausgegangen war eine wunderbare Kombination durch das Mittelfeld: Denk legte per Kopf ab auf Breu, der sofort Hofmann in den Lauf schickte und Torwart Dinkel konnte ihn nur noch foulen, um das Tor zu verhindern. Hallbergmoos hatte im ersten Durchgang noch eine Chance auf den Ausgleich, doch Aygün wartete im Strafraum zu lange und verzog schlussendlich drüber (37.).


Zum Leidwesen der Gäste musste der Torschütze Denk kurz darauf verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Razvan Rivis. Der Gastgeber kam stärker aus der Kabine und drückte nun auf den Ausgleich, während bei den Tögingern immer mehr die Kräfte schwunden. Folgerichtig kam es in der 65. Minute zum Treffer für die Heimelf. Die Hallberger kombinierten sich sehenswert durch die Hintermannschaft der Gäste und Daniel Bauer schob nach einem Querpass freistehend aus 11m ein - 1:1 (65.). Nur 5 Minuten später hatte der Gastgeber die nächste große Chance, doch der Versuch von Simon Werner nach Zuspiel durch den eingewechselten Ljeotrim Sekiraqa klatschte an den Pfosten.

Spitzenreiter kommt spät zurück - Töging kämpft

Töging verteidigte aufopferungsvoll und kämpfte um den Punkt. Das Pressing aus der ersten Halbzeit konnten sie nicht aufrecht halten und man ging wieder auf Angriffe mit weiten Bällen nach vorne über, doch durch die daraus resultierenden Ballverluste stand man Defensiv unter Dauerdruck. In der 84. Minute musste das Team von Reichenberger den wohl spielentscheidenden Nackenschlag hinnehmen, denn Kapitän Christopher Scott sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte und man musste die Schlussphase in Unterzahl absolvieren. Kurz vor dem Ende fiel dann das Tor für die Heimelf. An einer Flanke segelte Keeper Zivkovic vorbei und Carl Opitz konnte aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Siegtreffer einköpfen.

Trainer Reichenberger war dennoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Es ist schade, dass wir ein so spätes Gegentor kassieren und uns somit für den engagierten Auftritt nicht selbst belohnen.“ Doch er weiß auch woran es liegen mag, denn „Wir haben zu viele verletzte oder angeschlagene Spieler. Es müssen Spieler spielen oder eingewechselt werden, die einfach nicht zu 100% fit sind und das merkt man in so einem Spiel eben dann.“ Zumindest hat Kapitän Hannes Ganghofer seine Rotsperre abgesessen und kann in der kommende Woche gegen den TSV Waldkirchen wieder mitwirken.

VfB Hallbergmoos: Dinkel - Edlböck, Opitz, Beierkuhnlein, Zeisl (68. Willberger/90. Hammerl) - Petschner, Kostorz, Werner, Krause (68. Sekiraqa/ 75. Gunkel) - Bauer, Aygün

FC Töging: Zivkovic - Hefter, Karatepe, Daub, Bobenstetter - Scott, Wallisch, Hofmann (81. Leserer), Mesic (75. Olzok), Denk (39. Rivis) - Breu

Tore: 0:1 Denk (Foulelfmeter; 26.); 1:1 Bauer (65.); 2:1 Opitz (89.)

Gelb-Rot: Scott (84.; wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer: 110

_

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare