SB DJK Rosenheim - SB Chiemgau Traunstein

Eindrucksvoller Derbysieg: Sportbund Rosenheim schießt Traunstein ab

  • schließen

Rosenheim - Das Derby zwischen dem SB DJK Rosenheim und dem SB Chiemgau Traunstein versprach, ein Spektakel zu werden, doch mit solch einem Torfestival war nicht zu rechnen: Mit einer 2:6-Packung wurden die Gäste wieder nach Hause geschickt, Rosenheim springt damit auf den sechsten Tabellenplatz.

Bereits nach drei Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Traunsteiner, welcher wieder von Marko Kao gehütet wurde. Marco Oberberger traf zur Führung für den Sportbund (3.). Und die machten direkt weiter, nur eine Viertelstunde später traf Janik Vieregg zum 2:0 (17.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und Fans und Spieler des SB Chiemgau Traunstein waren noch voller Hoffnung, dass man noch was zählbares aus Rosenheim mitnehmen kann.

Brich verschießt Strafstoß - Dukic trifft doppelt

Traunsteins Trainer Rainer Elfinger wechselte auch zwei Mal zur Pause, die beiden neuen sollten noch einmal Schwung in die Partie bringen. Doch es kam ganz anders. Nach einem Zu kurz geratenen Rückpass konnte sich Traunsteins Maximilian Vogl nur noch mit einem Foul helfen, es gab Strafstoß für Rosenheim. Diese Chance zur Entscheidung vergab Dominik Brich aber kläglich, er schoss rechts vorbei (50.).

Nur drei Minuten später war es dann aber soweit: Marko Dukic vollendete einen schönen Angriff zum 3:0 (53.). Die Traunsteiner kamen dann noch einmal ran, Kapitän Patrick Schön konnte kurz darauf das 3:1 erzielen, doch Dukic schnürte in der 65. Minute seinen Doppelpack zu endgütligen Entscheidung. Das 5:1 war dann Neuzugang Maximilian Kuchler vorbehalten, ehe Kurt Wixler kurz vor Schluss noch einmal zum Anschluss traf. Den Schlusspunkt machte dann der eingewechselte Leonardo Karaula, der den 6:2-Endstand herstellte.

_

dg 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare