PM: TSV Grünwald : SB DJK Rosenheim 2:0 (0:0)

Serie gerissen! Sportbund unterliegt in Grünwald

+
Auch SBR Kapitän Christoph Börtschök konnte die Niederlage gegen Grünwald nicht verhindern.

Grünwald - Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage setzte es für den Sportbund DJK Rosenheim beim 0:2 in Grünwald die fünfte Saisonniederlage.

Zu Spielbeginn neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig. Chancen waren somit Mangelware. Es dauerte bis zur 15. Minute, bis die ersten nennenswerten Chancen zu verzeichnen waren. Zuerst setzte Sportbund Kapitän Christoph Börtschök einen Freistoß knapp vorbei, dann verfehlte Thomas Meyer auf der Gegenseite für die Gastgeber knapp. Zwei Mal näherte sich Grünwald nochmals dem Führungstreffer in Halbzeit eins. Es blieb aber beim torlosen Unentschieden nach fünfundvierzig Minuten.

"Eine ausgeglichene und intensive erste Hälfte," bilanzierte Sportbund Trainer Harry Mandl nach dem Spiel.

Mit dem Unentschieden wollte sich Grünwald aber nicht zufrieden geben. Nach einer Stunde war das Abwehrbollwerk des Sportbundes dann leider aus Sicht der Grün-Weißen zum ersten Mal durchbrochen. Einen Freistoß von Thomas Meyer konnte Raphael Krause im Sportbund Tor noch hervorragend halten. Kurz danach staubte Markus Dieckmann aber zum 1:0 ab.

Sportbund Trainer Harry Mandl reagierte und brachte mit Antonio Baldassarra einen weiteren Stürmer für Dominik Reichmacher. Zwei Mal hatte Irfan Selimovic noch den Ausgleich auf dem Fuß. Zuerst (76.) stand die Latte im Weg, neun Minuten später hielt Grünwalds Torwart Leopold Bayerschmidt die Führung für seine Farben fest.

Mit fortlaufender Spielzeit musste der Sportbund seine Abwehr öffnen. Zwei Minuten vor Schluss konnte sich Maximilian Kuchler nur noch mit einer Notbremse behelfen. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Maximilian Stapf zum 2:0 Endstand (88.). Bitterer für die Grün-Weißen wirkt eher die anstehende Rotsperre.

Trainer Harry Mandl zog gewohnt ein sachliches Fazit zur Niederlage in Grünwald, "Grünwald hatte Vorteile im zweiten Spielabschnitt. Letztlich ein verdienter Sieg für den Gastgeber, weil uns etwas mehr Fehler unterlaufen sind. Die rote Karte für Maximilian Kuchler geht den Regeln entsprechend in Ordnung."

Grünwald hat mit diesem zu Null Sieg seine gegentorlose Zeit auf 412 Minuten nach oben geschraubt und hat nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen den Kontakt zur Tabellenspitze hergestellt.

Der Sportbund muss am kommenden Samstag wieder auf Reisen gehen. Ziel ist das Stadion des Tabellenführers FC Töging am Wasserschloss, wo die Gastgeber in dieser Saison immerhin schon zwei Niederlagen hinnehmen mussten. Leichter wird die Auswärtsaufgabe im Holzland deshalb zwar nicht, aber zu verlieren hat die junge Sportbund Truppe nichts. So sieht es auch Harry Mandl, "Töging ist die Mannschaft der Stunde in der Landesliga Südost. Alles als eine Niederlage wäre eine Überraschung. Da können wir nur gewinnen."

Aufstellung: Krause - Kuchler, Brich, Oberberger (Weichselbaumer 87.), Börtschök - Ugolini, Reichmacher (Baldassarra 73.), Ofenmacher, Vieregg - Selimovic, Dukic

Tore: 1:0 Markus Dieckmann (60.); 2:0 Maximilian Stapf (88. Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Maximilian Kuchler (88. Sportbund) Notbremse

Schiedsrichter: Fabian Härle (SVO Germaringen)

Zuschauer: 50

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare