Effektive Töginger halten es lange spannend

Töging weiter im Aufstiegsrennen - Kapitän Ganghofer fliegt

Breu (rechts) und Ganghofer sorgten für die Highlights in der Begegnung gegen Passau.
+
Breu (rechts) und Ganghofer sorgten für die Highlights in der Begegnung gegen Passau.

Töging - Durch einen hart umkämpften 2:1-Sieg bleibt der FC Töging weiter im Verfolgerfeld um den Aufstieg in die Bayernliga. Doppelpacker Thomas Breu avancierte durch seine Treffer zum Matchwinner.

Trainer Mario Reichenberger stellte seine Elf im Vergleich zur Niederlage in der Vorwoche gleich auf 4 Positionen um. Manuel Olzok im Mittelfeld und Ivan Zivkovic im Tor gaben ihr Landesliga Debüt im FC Trikot. Kapitän Hannes Ganghofer und Razvan Rivis kehrten in die erste Elf zurück. Die 165 Zuschauer im Dreiflüssestadion sahen einen starken Beginn der Heimelf und eine erste dicke Chance für diese, doch Ibrahim Yildirim verfehlte mit seinem Versuch knapp (2.).


Töging trifft mit der ersten Chance - Breu zur Stelle

Töging präsentierte sich sehr effektiv, denn gleich mit dem ersten Angriff gingen sie in Führung (13.): Andreas Bobenstetter spielte auf Thomas Breu, der mit einer sensationellen Ballmitnahme per Hacke gleich zwei Verteidiger aussteigen ließ und trocken ins lange Eck einschob. Die restliche ersten Halbzeit spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab. Gefährliche Strafraumszenen waren Mangelware, lediglich eine verunglückte Flanke von Passau senkte sich auf die Latte (22.).


Die Heimelf hatte mehr Ballbesitz, wirkte aber nicht wirklich Torgefährlich. Der FC Töging spielte eher passiv und auf Konterchancen wartend, die man aber schlecht ausgespielt hatte. In der 40 Minute musste Zivkovic einen Kopfball von Andreas Gerlsberger mit einer starken Parade abwehren. Die erste nennenswerte Aktion im zweiten Durchgang führte dann auch gleich zum 0:2 für die Gäste und es war wieder die gleiche Kombination wie beim ersten Treffer (61.): Bobenstetter mit einer starken Flanke auf Breu und der Stürmer schob erneut problemlos ein.

Passau macht es nochmals spannend - Töging in Unterzahl

Passau scheiterte in der Folge zwei mal mit Weitschüssen. Erst ging der Versuch von Yildirim daneben (62.), dann der Schuss von Sebastian List drüber (67.). Nach einem vom Schiedsrichter nicht gesehenen Kopfstoß gegen Ganghofer ließ sich dieser zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah dafür die Rote Karte, die aber auch der Passauer Spieler verdient hätte (70.). Die Partie wurde hitziger und wieder war der Schiedsrichter im Mittelpunkt, als er auf den Elfmeterpunkt zeigte (75.).

Christopher Scott grätschte in einen Querpass hinein und bekam die Kugel an die Hand, für Schiedsrichter Fabian Kilger eine klare Angelegenheit. Den Handelfmeter verwandelte Senad Sallaku zum 1:2. Passau warf in Überzahl alles nach vorne, doch Töging wurde durch die eingewechselten Christian Wallisch und Simon Hefter in den sich ergebenden Kontersituationen gefährlicher und stärker als zuvor. Kurz vor dem Ende lief Hefter alleine auf das Passauer Tor zu und legte uneigennützig quer auf Endurance Ighagbon, dessen Schuss ein Verteidiger im letzten Moment zur Ecke spitzelte (90.).

FC fährt den Sieg heim und schielt weiter auf die Aufstigsränge

Mit dem Schlusspfiff verzog Sallaku noch einmal übers Tor und somit war der 11. Töginger Saisonssieg beschlossene Sache. Dieser war nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang auch nicht unverdient. Reichenberger war zufrieden mit dem Auftreten seiner Elf: „Wir wollten heute Passau das Spiel überlassen. Vorne waren wir dann sehr effektiv und abgeklärt. Bisher konnten nicht viele Teams Passau zu Hause besiegen, daher bin ich komplett zufrieden.“ Kommende Woche empfängt seine Mannschaft die Eintracht aus Freising im Verfolgerduell um die oberen Plätze.

1.FC Passau: Caka - Woyke (59. Höng), Buchinger, Mühlberger (56. Weber), Wimmer - List, Gerlsberger, Raster (84. Moser), Yildirim - Sallaku, Aklassou (59. Schröder)

FC Töging: Zivkovic - Ziegler, Karatepe, Buchner, Bobenstetter - Ganghofer, Scott, Olzok (80. Hefter), Rivis (75. Wallisch), Ighagbon - Breu

Tore: 0:1 Breu (13.); 0:2 Breu (61.); 1:2 Sallaku (75./ Handelfmeter)

Rote Karte: Ganghofer (70./Tätlichkeit)

Zuschauer: 160

_

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare