PM: 700 Euro für den guten Zweck gesammelt

Tolle Weihnachtstradition beim Sportbund DJK Rosenheim

Einen Scheck in Höhe von 700 Euro übergab die Fußballabteilung des SB DJK Rosenheim an die Protegoon Familien Stiftung.
+
Einen Scheck in Höhe von 700 Euro übergab die Fußballabteilung des SB DJK Rosenheim an die Protegoon Familien Stiftung.

Rosenheim - Es ist zwischenzeitlich zu einer guten Tradition beim Sportbund DJK Rosenheim geworden, anlässlich der Weihnachtsfeier der Fußballabteilung, Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

Wie zuletzt, war es erklärtes Ziel die Spendengelder einer regionalen Organisation zu Gute kommen zu lassen, um Menschen in Not aus der Region zu helfen. Insgesamt kamen bei der Weihnachtsfeier im Gasthof Höhensteiger, an welcher auch Sportbund Sponsor und OB Kandidat Andreas März teilnahm, 700.- € zusammen.


Die Spende geht in diesem Jahr an die in Bad Aibling beheimatete Protegoon Familien Stiftung Astrid Steidl GmbH. Geschäftsführerin Astrid Steidl nahm den Spendenscheck kurz nach Weihnachten von Sportbund Kapitän Christoph Börtschök und Vize-Kapitän Dominik Reichmacher im Beisein von Fußballabteilungsleiter Thomas Leppert entgegen und erklärte wofür ihre Organisation steht:

Regional helfen, wo das Geld auch zu 100% dort ankommt wo es auch hin soll.


Wem wir helfen:

Protegoon will anstiften zum Mithelfen, um familiäres Leben, Lieben, Lachen und Lernen zu fördern. Glück im Leben zu haben, ist keine Selbstverständlichkeit. Viele Menschen müssen unverschuldet in schwierigen Situationen leben. Um sie zu finden, muss man nicht in die ärmsten Länder dieser Erde schauen, auch nicht in Katastrophengebiete: Nein, auch Deutschland, sogar in unserer Region gibt es hilfsbedürftige Menschen.

Ihnen zu helfen, ist den Gründern von Protegoon ein Anliegen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, hier bei uns zu helfen. Hier in der heimischen Region. Wir haben erkannt, dass man auch mit kleinen Gesten bei Hilfsbedürftigen große Freude bereiten kann. Und: Helfen kann dem Helfer ebenso viel Freude bereiten wie dem Hilfsbedürftigen. Das Ergebnis: Doppelte Freude. Daraus ist die Idee der Protegoon FamilienStiftung – Anstiften zum familiären Leben, Lieben, Lachen und Lernen entstanden. Die Gründung einer gemeinnützigen und mildtätigen Institution. 

Hier hat man es zu tun mit: 

► Müttern, die nachts nicht schlafen können, weil sie nicht wissen, wie sie die Schulsachen für ihre Kinder bezahlen sollen. 

► Eltern, die vor Sorge krank werden, weil eine Stromnachzahlung ein unüberwindliches Hindernis darstellt 

► Alleinerziehenden, die oft bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit arbeiten und trotzdem ihren Lebensunterhalt kaum bestreiten können. 

80 % unserer Hilfesuchenden sind alleinerziehende Mütter, vereinzelt Väter. Auch in unserem Sozialstaat ist dies die Personengruppe, die, oft vollkommen unverschuldet, am schnellsten ins soziale Abseits rutschen kann. Protegoon unterstützt aber auch sozialschwache Familien und Senioren. Spenden und helfen kann man natürlich das ganze Jahr über, deshalb hier nochmals die Anschrift und Internetadresse: www.protegoon.de

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare