Erlbach weiter stark

Der SV Erlbach bleibt nach dem wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Ergolding im oberen Tabellendrittel. Die erste Chance dieser Partie hatten gleich die Gäste in der fünften Spielminute, als Bernhard Waldher aus aussichtsreicher Position nur über das Tor traf. Doch auch die Heimelf meldete sich nur eine Minute später mit einem starken Kopfball von Christoph Konietzny in der Partie an. Erlbach machte in der Anfangsviertelstunde mächig Druck, doch es dauerte bis in die 19. Minute, ehe Johannes Maier im zweiten Versuch die Führung für die Gäste erzielen konnte. Langsam pendelte sich dann das Spiel ein und bis zur Halbzeit wurden beide Teams nur noch durch Standardsituationen gefährlich. Nach dem Seitenwechsel war es dann Waldher, der nach klasse Zuspiel von Maier den Ball unhaltbar unter die Latte knallte (56. Minute). Die Gäste hatten nun das Spiel mehr und mehr im Griff, sodass sich für die Hausherren nur noch wenige Chancen ergaben. Matthias Seidel sah nach einem Ellbogencheck die Rote Karte und Ergolding stand somit ab der 64. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz. Die letzte Aktion in einem doch sehr einseitigen Spiel gehörte Daniel Adam. Er tanzte elegant einen Gegenspieler aus und schoss den Ball flach und für Keeper Michael Hanglberger unhaltbar zum 0:3-Endstand ein.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare