Erlbach II bereit für die Relegation

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gut gerüstet für die anstehende Relegation zeigt sich die Zweitvertretung des SV Erlbach derzeit. Gegen den bereits als Absteiger feststehenden FC Bischofswiesen konnte die Lange-Elf bereits den dritten Dreier in Folge einfahren. Im zwar bedeutungslosen, aber für die Moral wichtigen Spiel zeigte sich Erlbach von Beginn an überlegen. Nach kurzer Abtastphase sprangen so auch die ersten Chancen für Erlbach heraus. Doch weder Emanuel Spielbauer, noch Maximilian Kaltenhauser oder Michael Huber brachten es fertig den Ball im Tor der Gäste unterzubringen. So ging es mit dem für Bischofswiesen schmeichelhaften 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte die Heimelf dann endlich auch mehr Biss und fand besser in die Partie. Auch der FC hatte jedoch Probleme mit der Chancenverwertung und vergab einige gute Möglichkeiten. In der 71. Spielminute fiel dann doch ein Tor. Der Treffer fiel bezeichnenderweise nach einem Gestocher im Strafraum, bei dem Kaltenhauser am schnellsten reagierte und den Ball humorlos in die Maschen knallte. Wenig später hätte Kammerer sogar noch auf 2:0 erhöhen können, sein Schuss wurde aber geblockt. So blieb es am Ende beim verdienten Auswärtssieg der Erlbacher. (bre/eis)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare