Überraschung geglückt: Oberndorf schlägt Westerndorf

Mit einem 2:0 über die hoch eingeschätzten Westerndorfer konnte sich der DJK-SV Oberndorf wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und spielten auf ein schnelles Tor. Der SVO konnte sich am Anfang nicht befreien. Bereits nach 8 Minuten köpfte Kraus einen Eckball an die Latte. 10 Minuten später startete Voß ein Solo und scheiterte am Innenpfosten.    Jetzt kam auch der SVO vor`s Tor. Eberl konnte eine Schwinghammerflanke am langen Pfosten nicht kontrollieren.  Dann verfehlte Schwinghammer freistehend am 5er den Ball nach einem Zacherlfreistoß. So ging es Torlos in die Pause.   Konter  bringt die Entscheidung   Nach dem Wechsel  gleich zwei Möglichkeiten für die Heimelf. Schußmüller zielte nach schönem Solo daneben. Schwinghammer köpfte eine Steinflanke aus 7 Metern am Tor vorbei. 59 Minuten waren gespielt, als Achatz Gäste stehen lies und aus 16 Metern abzog. Der Schuss wurde unhaltbar abgefälscht. Kurze Zeit später passte Achatz auf Schussmüller, der klar von den Beinen geholt wurde. Leider blieb der Elfmeterpfiff aus Oberndorfer Sicht aus.   Westerndorf versuchte weiter nach vorne zu spielen, konnte sich aber keine klare Möglichkeit erspielen. In der 79 Minute die Entscheidung Zacherl setzte das Sturmduo bei einem Konter in Szene. Achatz legte quer, so dass Schussmüller, ohne  Probleme verwandeln konnte. Die Gäste versuchten weiter ihr Glück blieben, aber die SVO Defensive ließ nicht mehr anbrennen. (lip)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare