SV Pang - SV Ostermünchen (1:6)

Ostermünchen baut Serie aus

Kreisliga 1
+
SV Pang - SV Ostermünchen (1:6)

Der SV Ostermünchen fertigte den SVP am Freitag nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Ostermünchen. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatte der SVO keinerlei Probleme mit dem SV Pang gehabt und einen 4:1-Erfolg verbucht.

Matthias Huber brachte den SV Ostermünchen in der 31. Spielminute in Führung. Peter Niedermeier beförderte das Leder zum 2:0 des Team in Gelb und Schwarz über die Linie (33.). Huber brachte den Heimatverein von Julian Weigl in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (37.). Der SVO 1929 hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Niedermeier gelang ein Doppelpack (52./72.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Vom Elfmeterpunkt erzielte Thomas Mooslechner den Ehrentreffer für Pang (76.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Jonas Hintermayer, der das 6:1 aus Sicht von Ostermünchen perfekt machte (88.). Mit dem Spielende fuhr der Sportverein Ostermünchen einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den SVP klar, dass gegen den SV Ostermünchen heute kein Kraut gewachsen war.


Der SV Pang muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Das Team der Gelb-Schwarzen belegt mit 15 Punkten einen Abstiegsrelegationsplatz. Die Defensive des Panger Sportverein muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 59-mal war dies der Fall. Nun musste sich der Sportverein aus Pang schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Ostermünchen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Mit nur 20 Gegentoren stellt der Gast die sicherste Abwehr der Liga. Mit dem Sieg baute der SV Ostermünchen die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SVO neun Siege, drei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Die letzten Resultate von Ostermünchen konnten sich sehen lassen – elf Punkte aus fünf Partien.


Die Leistungssteigerung von Pang lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo das Team vom Kaltenbach einen deutlich verbesserten sechsten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 13 ab.

Der SVO hat am Dienstag Heimrecht und begrüßt den SV Vogtareuth.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare