SV Ostermünchen - SV Vogtareuth (2:1)

Sieben Partien ohne Niederlage: Ostermünchen setzt Erfolgsserie fort

Kreisliga 1
+
SV Ostermünchen - SV Vogtareuth (2:1)

Der SV Vogtareuth kehrte vom Auswärtsspiel gegen den SV Ostermünchen mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:2. Vollends überzeugen konnte Ostermünchen dabei jedoch nicht. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 1:1-Unentschieden geendet.

Als der Unparteiische die Partie abpfiff, reklamierte der SVO schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.


Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte das Team in Gelb und Schwarz im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Mit nur 18 Gegentoren stellt die Mannschaft in Gelb-Schwarz die sicherste Abwehr der Liga. Die bisherige Spielzeit des Heimatverein von Julian Weigl ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Gastgeber verbuchten insgesamt neun Siege und zwei Remis und mussten erst vier Niederlagen hinnehmen. Sieben Spiele ist es her, dass der SVO 1929 zuletzt eine Niederlage kassierte.

Vogtareuth holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der Sportverein Vogtareuth findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Wo beim Sportverein aus Vogtareuth der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 20 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur fünf Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des Vogtareuther Sportverein alles andere als positiv. In den letzten Partien hatte der SV aus Vogtareuth kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare