TSV Emmering - SV DJK Kolbermoor (3:0)

TSV 1958 auf Aufstiegskurs

+
TSV Emmering - SV DJK Kolbermoor (3:0)

Mit einer 0:3-Niederlage im Gepäck ging es für SV DJK Kolbermoor vom Auswärtsmatch beim TSV Emmering in Richtung Heimat. Der TSV Emmering ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte das Heimteam ein Tor mehr erzielt und mit dem 1:0 so das bessere Ende für sich.

Gegen Ende der Saison trumpfte der Aufsteiger nochmal groß auf und siegte in den letzten fünf Spielen. Die Abschlussbilanz des TSV Emmering: stolze 15 Siege, sieben Remis und nur drei Niederlagen. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Emmering ist die funktionierende Defensive, die erst 23 Gegentreffer hinnehmen musste. Wer hätte das zum Saisonanfang gedacht? Das Team der Grünen steht am Ende der Spielzeit auf Platz zwei und qualifiziert sich damit für die Aufstiegsrelegation.

SV DJK Kolbermoor schnitt insgesamt mäßig ab. Neun Siege und drei Remis stehen 13 Niederlagen gegenüber. Der Gast steht nach allen Spielen auf Platz neun und befindet sich damit im unteren Mittelfeld. Nächster Prüfstein für den TSV Emmering ist der TuS Bad Aibling auf gegnerischer Anlage (Samstag, 15:00). SV DJK Kolbermoor misst sich zur selben Zeit mit der Reserve des SB DJK Rosenheim.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare