SV Bruckmühl - SV Riedering (7:0)

Bruckmühl spielt mit Riedering Katz und Maus

+
SV Bruckmühl - SV Riedering (7:0)

Bruckmühl - Ein einseitiges Torfestival lieferten der SV Bruckmühl und der SV Riedering mit dem Endstand von 7:0. SV Riedering war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Letztlich kam Bruckmühl gegen Riedering zu einem verdienten 7:0-Sieg.

Nachdem der SVB hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der Gastgeber weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Mit nur sieben Gegentoren stellt der Tabellenprimus die sicherste Abwehr der Liga. Seit elf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den SV Bruckmühl zu besiegen. Der Sportverein aus Bruckmühl bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der Bruckmühler Sportverein acht Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

Der SVR befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen Bruckmühl weiter im Abstiegssog. Auf den SV Riedering passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Gast bereits 28 Gegentreffer hinnehmen. In den letzten fünf Spielen war für den Aufsteiger noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte der Verein in Rot-Schwarz ein. Schon am Samstag ist der SVB wieder gefordert, wenn der ASV Großholzhausen zu Gast ist. Für Riedering geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den FC Grünthal empfängt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare