20-Jähriger schließt sich Heimatverein an

SB DJK Rosenheim muss nächsten Spieler abgeben - Jungstar wechselt zum SV Bruckmühl

+
Daniel Kobl wechselt vom SB DJK Rosenheim zum SV Bruckmühl.
  • schließen

Bruckmühl - Die Feierlichkeiten rund um die Meisterschaft in der Kreisliga 1 sind beim SV Bruckmühl noch gar nicht richtig abgeklungen, da können die Verantwortlichen schon den ersten Neuzugang für die kommende Bezirksligasaison präsentieren. Daniel Kobl wechselt vom SB Rosenheim zurück an die Mangfall und möchte wieder für seinen Heimatverein auf Torejagd gehen.

Dort hat er bis zu seinem 14. Lebensjahr das Fußballspielen gelernt, ehe er über das DFI Bad Aibling beim SB DJK Rosenheim landete und in den letzten beiden Spielzeiten mit guten Leistungen zum Verbleib in der Landesliga beitragen konnte. Der 20-Jährige hat dabei mehrere Angebote höherklassiger Vereine ausgeschlagen und findet in Bruckmühl ein bekanntes Umfeld wieder, in dem er Studium und Fußball optimal vereinen kann.

Kobl soll beim Erreichen des Klassenerhalts helfen

Abteilungsleiter Michael Straßer zeigt sich über den Wechsel begeistert: "Mit Dani stehen wir schon länger in Kontakt. Wir haben stets seinen Werdegang verfolgt, durften ihn auch öfter als Zuschauer bei unseren Herrenmannschaften begrüßen und hätten ihn gerne schon früher zu uns zurückgeholt. Beim SB DJK Rosenheim hat er aber eine fantastische sportliche Entwicklung genommen und der Zeitpunkt des Wechsels ist jetzt perfekt. Da er auch ein super Typ ist und charakterlich sehr gut in unsere Truppe passt, sind wir uns alle einig, dass er uns bei der Mission Klassenerhalt in der Bezirksliga enorm weiterhelfen wird."

Weitere Neuzugänge geplant

Bei den weiteren Saisonplanungen lässt sich Straßer aber noch nicht so richtig in die Karten schauen: "Wir haben jetzt noch zwei Spiele zu absolvieren, die wir natürlich gewinnen wollen. Am 1. Juli findet dann im Anschluss an das Heimspiel gegen Großholzhausen unsere offizielle Meisterfeier statt. Danach fliegen die Jungs noch nach Malle und lassen dort ordentlich die Sau raus, das haben sie sich auch mehr als verdient. Natürlich laufen im Hintergrund die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren, aber da geben wir jetzt keine weitere Wasserstandmeldung ab. Wir haben immer gesagt, dass es ein klares Konzept gibt. Unsere Aufstiegstruppe wollen wir zusammenhalten und diese dann punktuell, nicht wahllos auf gut Glück, mit jungen Spielern aus der Region verstärken. Da befinden wir uns aktuell in guten Gesprächen und auch in unserer A-Jugend finden sich aktuell mehrere Talente, denen wir den Sprung in die 1. Herrenmannschaft zutrauen. Am 24. Juni ist Trainingsauftakt, da wissen wir mehr.

_

dg/SV Bruckmühl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Auch interessant

Kommentare