Vorschau: TSV Bad Endorf - SV Amerang

Endorf empfängt Amerang zum Duell

Endorf gegen Amerang - immer ein kämpferisches Derby. Doch der TSV muss auf Marinus Weber (weiß) verzichten.
+
Endorf gegen Amerang - immer ein kämpferisches Derby. Doch der TSV muss auf Marinus Weber (weiß) verzichten.

Bad Endorf - Das letzte Spiel im Jahr 2016 steht vor der Tür und der TSV Bad Endorf empfängt zum Derby den Nachbarn aus Amerang. Nachdem der TSV, ebenso so wie Amerang, nur drei Zähler aus den letzten drei Partien mitnehmen konnte, gilt es nun für beide zu Punkten.

Letzte Woche gastierte die Kunz-Elf in Prien zum Chiemsee-Derby. Auf dem Papier eigentlich eine klare Sache für die Kurort-Elf. Eigentlich. Aber mit Derbys ist es ja bekanntlich wie im Pokal - hier herrschen eigene Gesetze.


So ging man zum Schlusspfiff mit einem 2:2 vom Platz - jede Mannschaft sah einmal die Ampelkarte und konnte mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Anders sollte es gegen den SVA laufen - nachdem man sich in Amerang nicht mit rum bekleckerte, gilt es im Heimspiel zu Punkten. Man will auf alle Fälle wieder siegen im Kurort. "Drei Punkte wären wichtig, um weiter nach vorne zu schauen", so Vorstand Alexander Neiser.


Die Gäste belegen derzeit den zehnten Tabellenplatz und müssen ebenfalls punkten um nicht weiter in den Tabellenkeller zu rutschen, denn der DJK-SV Edling hat nur noch drei Punkte Rückstand auf Amerang - die Kasparetti Mannen stehen also unter Zugzwang!

Anpfiff der Partie ist am Samstag bereits um 12:30 Uhr an der Hans-Kögl-Straße in Bad Endorf.

_

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare