Edling ärgert die (normalerweise) heimstarken Reichertsheimer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das hatte sich die SG Reichertsheim-Ramsau sicherlich anders vorgestellt: In den ersten 45 Minuten waren die Hausherren gegen den DJK-SV Edling klar feldüberlegen, konnten ihre Chancen allerdings nicht verwerten. So war es Frederik Schramme in der 42. Minute, der seine Mannschaft in Führung brachte. Nach einem weit geschlagenen Freistoß stieg Schramme im Fünfmeter-Raum am höchsten und köpfte zum 1:0 ein. 

Reichertsheim erhöht nach dem Anschluss das Tempo

Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal vier Minuten, ehe die Gäste auf 2:0 erhöhten: Edling profitierte dabei von einem Fehlpass im Reichertsheimer Mittelfeld. Plötzlich war das Spielgerät bei Schramme, der auf Philipp Bacher quer legte und dieser musste nur noch zum 2:0 aus kurzer Distanz einschieben. Nach diesem Schock-Moment legten die Platzherren einen Gang zu und die Partie wurde hektischer.

Josef Haslberger gelang in der 73. Minute nach einem Eckball von Alex Baumgartner per Kopf der 1:2-Anschlusstreffer. Danach drückte die SGRR nochmal richtig aufs Tempo und erspielte sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Allerding ließ die Chancenverwertung wie bereits im ersten Durchgang zu wünschen übrig und so blieb es beim 2:1-Sieg der Gäste. In den Schlussminuten hätten die Edlinger mit zwei Konter sogar noch das 1:3 erzielen können. (sem)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare