Viele Tore in Kirchanschöring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach der schwachen Vorstellung und der 1:3-Niederlage gegen Chieming haben die Verantwortlichen des SV Kirchanschöring II unter der Woche deutliche Worte gesprochen: Dies zahlte sich am Samstag aus, denn gegen den SV Ruhpolding setzte sich der SVK II mit 5:3 durch.

Manuel Omelanowsky eröffnete nach 19 Minuten das Torfestival mit einem platzierten Kopfball. Die Hausherren zeigten sich viel souveräner und sicherer als in der vergangenen Woche, verdient legte Kirchanschöring nach: Hofmann zeigte im Strafraum absoluten Willen, der Routinier drückte das Leder über die Torlinie. Kurz vor Seitenwechsel sorgte Auer mit dem dritten Treffer für eine erste kleine Vorentscheidung. In der 50. erhöhte dieser sogar auf 4:0, nach Kombinationen mit Steinmaßl und Mölzl schlenzte Michael Auer den Ball in den Winkel. Dennis Baumgartner erzielte das fünfte Tor für seine Farben, er knallte nach einem Abwehrfehler das Spielgerät ins lange Eck. Bereits zuvor traf auf Seiten der Ruhpoldinger Martin Weidlich. Die "Anschöringer" schalteten einige Gänge zurück und verloren durch einige Wechsel den Rhythmus. Per Freistoß erzielten Knecht und Nawartil noch die Treffer zum 5:2 und 5:3, doch der Sieg der Hausherren war nicht mehr gefährlich.(mbö/bt)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare