TSV in Not

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Letzte Spielzeit bewegte sich der TSV Traunwalchen zumindest am Anfang noch um Rang zwei herum. Nun ist man Vorletzter in dieser Spielklasse. Auch gegen Fridolfing konnte die Straßhofer-Auswahl nichts Zählbares mit Heim bringen.

Aber es war knapp an der Laufener Straße: Nach zwölf Mintue brachte Kraus die Hausherren in Führung. Nach einer knappen halben Stunde jedoch schon der Ausgleich: Zimmermann mit dem 1:1. Ausgerechnet ein Eigentor sollte diese Partie am Samstagnachmittag enscheiden: Stefan Bachmayr drückte das Spielgerät unfreiwillig in die Maschen des eigenen Tores - Keeper Deppner war geschlagen. Ebenso wie Traunwalchen, das nach wie vor nur vier Zähler auf dem Konto hat.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare