Saaldorf bleibt dran

Mit dem dritten Sieg in der dritten Begegnung im Jahr 2014 bleibt der SV Saaldorf am Tabellenführer aus Siegsdorf dran. Die Schützlinge von Trainer Weissenberger konnte die Landesliga-Reserve des SV Kirchanschöring mit 3:0 bezwingen. Der Favorit erarbeitete sich bereits zu Beginn ein leichtes Übergewicht, Hauser und Zebhauser scheiterten an Torwart oder Latte. In der 37. verschoss Kapitän Hafner einen Foulelfmeter, nachdem Hauser zu Fall gebracht wurde. Nach dem Pausentee wurde die Partie etwas zerfahren, viele Fouls und Zweikämpfe bremsten den Spielfluss ein wenig. 53. Minute: Pöllner bediente den eingewechselten Kunz, der den Ball verlängerte. Das Spielgerät landete bei Michael Hauser, der aus 14 Metern die Führung für seine Farben erzielte. Nur zwei Minuten die nächste dicke Chance, Schreyers Schuss ging knapp vorbei. In der 63. erhöhte der SVS, Schuheggers Gewaltschuss konnte Hoyer nicht entscheidend klären, sodass Michael Hauser den Abpraller im Tor des SVK unterbrachte. Die Elf von Bruno Tschoner konnte sich in der Folge kaum noch befreien und musste in der 74. den dritten Treffer hinnehmen. Eine Ecke von Johannes Hafner erreichte Felix Großschädl, welcher den Ball mit aller Wucht in das Tor der Kirchanschöringer wuchtete. Der SVK hat in der nächste Woche spielfrei, in der kommenden Partie gegen Chieming sollte der erste Sieg von Trainer Tschoner her. (mbö/pre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare