Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nullnummer in Chieming

Im Nachholspiel zwischen dem TSV Chieming und den Gästen aus Surheim mussten sich die Zuschauer ohne Tore zufrieden geben. Dabei sah es in der ersten Halbzeit ganz danach aus, als ob die Surheimer die drei Punkte an diesem Tag entführen würden. Sie bestimmten das Spielgeschehen beinahe nach Belieben. Nach dem Seitenwechsel konnten die Platzherren die Partie aber ausgeglichen gestalten. Insgesamt überzeugten die Mannschaften - passend zum Spielverlauf - mit sattelfesten Defensivreihen. Lediglich in der Schlussviertelstunde hatten beide Teams Chancen, doch das Aluminium verhinderte den Torerfolg. Gäste-Stürmer Christian Kreuzeder schoss den Ball gegen den Pfosten (73.) und fünf Minuten später machte Chiemings Michael Schrobenhauser Bekanntschaft mit der Querlatte. (bok/ott)

Kommentare