Auf Augenhöhe

Der Aufsteiger vom TSV Tittmoning konnte auch sein viertes Heimspiel gewinnen und bezwang in einer engen Partie den Kreisligaabsteiger vom SC Anger mit 2:1.   Tittmoning ging in der 26. Minute in Führung, nachdem Buxmann Albert einen langen Ball eroberte und Sturmkollege Prestel Simon die Hereingabe ins leere Tor zum 1:0 einschob. Doch Anger hatte die passende Antwort. Der TSV verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und Noppinger Michael bediente SC-Toptorjäger Plößl Stefan (34.), der aus kurzer Distanz TSV-Torwart Tanase Sorin überwand. Nach der Pause musste die Heimelf eine Sturmphase vom SC überstehen. Bei einem Entlastungsangriff zwang Buxmann Albert (50.) SC-Schlussmann Koch Alexander zu einer Glanztat.   Mit Laufe der Partie wurde der TSV immer stärker und hatte durch Prestel Simon und Berger Beni gute Chancen. In der 69. Minute die erneute Führung für den TSV: Buxmann Albert sein Schuss aus 18m wurde abgefälscht und war so unhaltbar für Torwart Koch. In der Schlussviertelstunde drückte der SC, doch der TSV musste nur einmal zittern als Mailhammer Michael aus aussichtsreicher Position knapp verzog. So blieb es beim viel umjubelnden 2:1 für den TSV Tittmoning.   Pressemitteilung TSV Tittmoning

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare