Unterneukirchen mit Befreiungsschlag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einem schwachen Kreisklassenspiel zwischen dem SV Tüßling und dem SV Unterneukirchen, hatten die Gäste am Ende das glücklichere Ende für sich. Dabei ging der SVU bereits nach zwei Minuten nach einem Fehlpass der Tüßlinger durch Andreas Hager in Führung.

Doch wer nun dachte, dass das Tor zumindest den Unterneukirchnern Sicherheit gäbe, sah sich getäuscht. Viel Kampf und Krampf prägte auf beiden Seiten das Spiel. Die Gäste hatten noch die etwas besseren Ansätze und Tormöglichkeiten, doch es waren die Tüßlinger die aus dem Nichts den Ausgleich markierten. Nachdem Gillhuber im Strafraum gelegt wurde, ließ sich Nico Kastenhuber in der 27. Spielminute die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte weiterhin der Kampf die Partie. Doch diesmal hatte der SVU das Glück auf seiner Seite.Christoph Nigl konnte in der 72. Minute eine Flanke zum 2:1 einschieben. Weitere Tore wollten in der Partie nicht mehr fallen, sodass beim am Ende verdienten Sieg für Unterneukirchen blieb. Die Gäste setzen sich somit erstmal etwas von den Abstiegsrängen ab, während Tüßling bei momentaner Form seinen Blick auch immer weiter nach unten richten muss. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare