Vorbericht: SpVgg Pittenhart - SV Söchtenau

Für Söchtenau beginnt die Rückrunde

+
Vorbericht: SpVgg Pittenhart - SV Söchtenau

Gegen den SVS soll Pittenhart das gelingen, was den Gastgebern in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich die SpVgg kürzlich gegen den FC Maitenbeth zufriedengeben. Der SV Söchtenau trennte sich im vorigen Match 2:2 vom SV Seeon-Seebruck. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 2:2 getrennt.

33 Tore – mehr Treffer als die SpVgg Pittenhart erzielte kein anderes Team der Kreisklasse 2. Bisher verbuchte Pittenhart fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Söchtenau holte auswärts bisher nur neun Zähler. Die Bilanz der Gäste nach zwölf Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, vier Remis und zwei Pleiten zusammen.

Von der Offensive der SpVgg geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich vier Punkte machen den Unterschied aus. Beim SVS sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Zweimal in den letzten fünf Spielen verließ der SV Söchtenau das Feld als Sieger, während die SpVgg Pittenhart in dieser Zeit sieglos blieb.

Pittenhart ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Söchtenau, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare