Vorbericht: SpVgg Pittenhart - DJK SV Griesstätt

Zeigt Pittenhart eine Reaktion?

+
Vorbericht: SpVgg Pittenhart - DJK SV Griesstätt

Setzt die SpVgg Pittenhart der Erfolgswelle des DJK SV Griesstätt ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Gäste brachten eine starke Ausbeute ein. Zuletzt musste sich Pittenhart geschlagen geben, als man gegen den SV Ramerberg die vierte Saisonniederlage kassierte. Letzte Woche gewann der SVG gegen den SV Seeon-Seebruck mit 3:2. Damit liegt Griesstätt mit zwölf Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für die SpVgg Pittenhart wie am Schnürchen (3-0-1). Mit beeindruckenden 28 Treffern stellt das Heimteam den besten Angriff der Kreisklasse 2.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der DJK SV Griesstätt auswärts nur zwei Zähler. Wo bei Griesstätt der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die zwölf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Bilanz des SVG nach zehn Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, drei Remis und vier Pleiten zusammen. Der DJK SV Griesstätt tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Besonderes Augenmerk sollte Griesstätt auf die Offensive von Pittenhart legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare