Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - TV 1909 Obing

Kann Seeon-Seebruck Obing ärgern?

+
Vorbericht: SV Seeon-Seebruck - TV 1909 Obing

Der TV 1909 Obing trifft am Mittwoch (19:30 Uhr) auf den SV Seeon-Seebruck. Am vergangenen Sonntag ging Seeon-Seebruck leer aus – 2:3 gegen den DJK SV Griesstätt. Letzte Woche siegte der TVO gegen den ASV Rott/Inn mit 3:2. Damit liegt Obing mit 16 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Der SVS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,6 Gegentreffer pro Spiel. Mehr als Platz elf ist für die Gastgeber gerade nicht drin. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des SV Seeon-Seebruck liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 26 Gegentreffer fing. Seeon-Seebruck förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, ein Remis und sechs Pleiten zutage. In den letzten fünf Spielen schaffte der SVS lediglich einen Sieg.

In der Fremde sammelte der TV 1909 Obing erst vier Zähler. Die Zwischenbilanz des Gasts liest sich wie folgt: fünf Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Obing dar.

Auf dem Papier ist der SV Seeon-Seebruck zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare