SV Ramerberg - TSV 1932 Aßling (2:1)

Triumph über Aßling

+
SV Ramerberg - TSV 1932 Aßling (2:1)

Nichts zu holen gab es für den TSV 1932 Aßling beim SV Ramerberg. Die Heimmannschaft erfreute seine Fans mit einem 2:1. Der SV Ramerberg hat mit dem Sieg über den TSV 1932 Aßling einen Coup gelandet. Im Hinspiel hatte Aßling das bessere Ende für sich reklamiert und einen 3:0-Sieg geholt.

Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der SV Ramerberg endlich wieder einmal drei Punkte. Das Schlusslicht bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. Mit erschreckenden 40 Gegentoren stellt die Elf aus Ramerberg die schlechteste Abwehr der Liga. Trotz der drei Zähler machte der Ramerberger Sportverein im Klassement keinen Boden gut.

Die sportliche Misere – in den letzten sieben Spielen gelang dem TSV 1932 Aßling kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt der Gast nur auf Rang neun. Nächster Prüfstein für den SV Ramerberg ist auf gegnerischer Anlage der FC Maitenbeth (Sonntag, 14:00 Uhr). Der TSV 1932 Aßling misst sich am gleichen Tag mit dem TSV Babensham.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare