Vorbericht: TSV Babensham - SV Ramerberg

Harte Nuss für Ramerberg

+
Vorbericht: TSV Babensham - SV Ramerberg

Der SV Ramerberg trifft am Samstag (15:00 Uhr) auf den TSV Babensham. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich der TSV Babensham kürzlich gegen den SV Amerang zufriedengeben. Gegen den SV Vogtareuth war auch für den SV Ramerberg im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Babensham siegte knapp mit 1:0.

Kurz vor Saisonende belegt der Gastgeber mit 35 Punkten den fünften Tabellenplatz. Der TSV Babensham gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 25 Zähler. Aus diesem Grund dürfte der Turnsportverein aus Babensham sehr selbstbewusst auftreten. Die passable Form von Babensham belegen acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Das bisherige Abschneiden des TSV Babensham: neun Siege, acht Punkteteilungen und fünf Misserfolge.

Mit lediglich 20 Zählern aus 22 Partien steht der SV Ramerberg kurz vor dem Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gast das Problem. Erst 22 Treffer markierte der Tabellenletzte – kein Team der Kreisklasse 2 ist schlechter. Die Elf aus Ramerberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auf fremden Plätzen läuft es für Ramerberg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere acht Zähler. Zuletzt lief es recht ordentlich für den SVR – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Bisher verbuchte der Ramerberger Sportverein fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen. Mit dem TSV Babensham trifft der SV Ramerberg auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare