Vorbericht: SV Amerang - SV Seeon-Seebruck

Schwerer Prüfstein für Seeon-Seebruck

+
Vorbericht: SV Amerang - SV Seeon-Seebruck

Seeon-Seebruck steht bei Amerang eine schwere Aufgabe bevor. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Söchtenau am letzten Spieltag ist der SVA um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Der SVS strich am Sonntag drei Zähler gegen den SV Ramerberg ein (3:1).

Angesichts der guten Heimstatistik (3-0-1) dürfte die Heimmannschaft selbstbewusst antreten. Mit 21 Zählern führt Amerang das Klassement der Kreisklasse 2 souverän an. Die Offensivabteilung des SVA funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 23-mal zu. Nur einmal gab sich der SVA bisher geschlagen. Der SV Amerang tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auswärts drückt der Schuh – nur vier Punkte stehen auf der Habenseite des SV Seeon-Seebruck. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Hintermannschaft von Seeon-Seebruck steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 20 Gegentore kassierte der SVS im Laufe der bisherigen Saison. Drei Siege und ein Remis stehen vier Pleiten in der Bilanz des SV Seeon-Seebruck gegenüber. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Seeon-Seebruck nur einen Sieg zustande.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte der SVS mit Bauchschmerzen in die Partie gegen Amerang gehen. Dieses Spiel wird für den SV Seeon-Seebruck sicher keine leichte Aufgabe, da der SVA elf Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare