Vorbericht: TV 1909 Obing - SV Ramerberg

Ramerberg will raus aus der Gefahrenzone

+
Vorbericht: TV 1909 Obing - SV Ramerberg

Am Samstag trifft der TVO auf Ramerberg. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Am letzten Samstag verlief der Auftritt des TV 1909 Obing ernüchternd. Gegen den ASV Rott/Inn kassierte man eine 2:4-Niederlage. Am letzten Spieltag nahm der SVR gegen den DJK SV Griesstätt die siebte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte der SV Ramerberg ein Tor mehr erzielt und mit dem 2:1 so das bessere Ende für sich.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Vier Siege, ein Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus bei Obing. Die Gastgeber nehmen mit 26 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Offensiv sticht der TVO in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 29 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Viermal ging der TV 1909 Obing bislang komplett leer aus. Hingegen wurde achtmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Auswärts verbuchte Ramerberg bislang erst sieben Punkte. Im Tableau ist für die Gäste mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Der SVR musste schon 33 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der SV Ramerberg tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Die Spielzeit von Ramerberg war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann der SVR den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt Obing doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga?

Der SV Ramerberg steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des TVO bedeutend besser als die von Ramerberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare