Knapper Rott-Sieg

Der ASV Rott konnte sich am Samstagnachmittag gegen Waldhausen durchsetzen und gewann das Heimspiel mit 2:1. Die Partie startete stark, vor allem der ASV Rott zeigte eine gute Leistung Zu vielen Torraumszenen kam es aber dennoch nicht. Nur Baranowski und Maierbacher tauchten gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Sonst plätscherte die Begegnung vor sich hin, erst im zweiten Abschnitt wurde es wieder etwas spannender auf dem Sportplatz. Der gut aufspielende Stubenrauch erarbeitete sich einige Chancen. Ein Treffer war ihm aber nicht vergönnt. Dagegen waren seine Teamkollegen erfolgreicher, so wie Sebastian Baranowski: Aus 25 Metern zirkelte er das Spielgerät in das SV-Tor. Nur etwa zwölf Minuten später konnte der ASV nachlegen, Lukas Maierbacher köpfte nach einem Ganslmaier-Freistoß zum 2:0 ein. Doch es sollte nochmal spannend werden: Rotts Keeper Mangstl mit einem untypischen Fehler: Einen eigentlich harmlosen Schuss von Kirmaier ließ er durch die Handschuhe rutschen und bescherte Waldhausen damit den Anschluss. In der Schlussphase der Partie war es ein einziges hin und her. Die Chancen konnte der SV Waldhausen jedoch nicht mehr nutzen. Rott-Coach Hausmann freute sich über den Sieg gegen seinen Ex-Verein und die Fans der Heimelf feierten den Erfolg des ASV bis tief in die Nacht. (mbö/gan)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare