Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TV 1909 Obing - ASV Kiefersfelden

Kiefersfelden schwächelt

Kreisklasse 1
+
Vorbericht: TV 1909 Obing - ASV Kiefersfelden

Der ASV Kiefersfelden will im Spiel beim TV 1909 Obing nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Gegen den TSV Brannenburg kam Obing im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Zuletzt spielte Kiefersfelden unentschieden – 3:3 gegen den SC Frasdorf. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte der TVO mit 3:

2 gesiegt.

Die Verteidigung des Turnverein aus Obing wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 16-mal bezwungen. Der TV 1909 holte aus den bisherigen Partien sechs Siege, fünf Remis und vier Niederlagen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte das Team aus Obing.

Der ASVK präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 35 geschossene Treffer gehen auf das Konto des ASV aus Kiefersfelden. Die Zwischenbilanz des Kiefersfeldener ASV liest sich wie folgt: acht Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich der Allgemeine Sportverein Kiefersfelden zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Insbesondere den Angriff des ASV gilt es für den TV 1909 Obing in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der ASV Kiefersfelden den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare