Bruckmühls Wiedergutmachung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nachdem der SV Bruckmühl letzte Woche eine 4:2-Niederlage gegen Bernau hinnehmen hatte müssen, gelang ihnen nun wieder ein verdienter 2:0-Sieg gegen Pang. Auch die Gäste hatten am letzten Spieltag knapp mit 2:1 gegen Au verloren, gegen Bruckmühl waren sie jedoch eher chancenlos. So richtig wach wurden die Bruckmühler erst in der zweiten Hälfte, obwohl sich die Überlegenheit auch in den ersten 45 Minuten zeigte. Die Tore fielen jedoch erst in der 65. und 78. Minute des Spiels. Das 1:0 für die Heimmannschaft ereignete sich durch eine Flanke von Dogan auf Gürtler, der den Ball sicher im Tor unterbrachte und Pangs Keeper Tremmel somit keine Abwehrmöglichkeit ließ. Sowohl vor dem Führungstreffer als auch danach boten sich dem Gastgeber mehrere Hunderprozentige. Stannek traf aus gut 10 Metern nur die Latte, Dogan traf aus kurzer Distanz nur über das Gehäuse und Gürtler verpasste durch einen Pressschlag, nicht ganz gewollt aber gefährlich, nur knapp. Beder Necmi erlöste sein Team schließlich in der 78. Minute mit dem Tor zum 2:0. Allein setzte er sich an der Außenlinie durch, zog in den Strafraum und traf aus 15 Metern ins Netz. Auch nach der 2:0-Führung hätte Bruckmühl erhöhen können. Das Glück fehlte ihnen jedoch. So blieb es beim überaus verdienten Endstand. (tas/svb)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare