Masberg formidable: FCM-Stürmer schießt Waging im Alleingang ab

Mit dem Willen möglicher Weise zu punkten, fuhren die "Seerosen" nach Miesbach. Doch es wurde nichts daraus. Die Platzherren waren einfach eine Nummer zu groß, das muss anerkannt werden. Der Sieg der Miesbacher war hoch verdient. Wäre nicht Keeper Michael Endlmaier auf Waginger Seite in Glanzform gewesen, die Niederlage hätte leicht höher ausfallen können. Auch Außenverteidiger  Berni Mühlbacher brachte eine sehr gute Leistung. Für die "Seerosen" ist es keine Schande gegen einen der Top-Favoriten für den Aufstieg zu verlieren. Coach Berni Zeif musste auf Patrick Quast, Michael Fuchs und Veit Gröbner verzichten. Die "Seerosen" hatten kaum Torchancen zu verzeichnen. Hier geht einfach ein Knipser ab. Ganz anders dagegen die Platzherren, die am Waginger Keeper verzweifelten. Mit einem Dreier-Pack machte Thomas Masberg in der ersten Hälfte das Endergebnis perfekt. In der 14. Minute verwandelte er einen Elfmeter unhaltbar. Sein Tor zum 2:0 in der 19. Minute war eine Augenweide. Mit dem 3:0 in der 38. Minute war alles entschieden. Die Waginger müssen sich nun in der kommenden Begegnung gegen Heimstetten rehabilitieren und das wird sicher nicht leicht werden. (klu)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare