Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die ersten Punkte für Ebersberg

Der Vizemeister des Vorjahres konnte beim Gastspiel in Ottobrunn die ersten Punkte der Saison einfahren. Das Team von Massimo Foraterro zeigte sich von der 0:3 Heimklatsche gegen den ESV Freilassing gut erholt und machte von Beginn an Druck. So gingen die Gäste mit ihrer ersten Aktion in Führung, als Stefan Lechner einen Hackenpass von Benedikt Platzer verwerten konnte. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, die einzige Ottobrunner Chance konnte von Viktor Nagy zunichte gemacht werden. Nach dem Seitenwechsel hatte Ottobrunn die große Gelgenheit zum Ausgleich, doch Jahan Heidari köpfte freihstehend über das Tor. In der 58. Minute marschierte Benedikt Platzer alleine aufs Ottobrunner Tor zu, legte uneigennützig quer und ermöglichte so Stefan Lechner seinen zweiten Treffer. In der Folgezeit ließ Ebersberg nichts mehr anbrennen, Schwinghammer erzielte nach einer schönen Einzelleistung sogar noch den dritten Treffer. Das Eigentor von Christoph Lechner brachte nochmal Spannung auf, doch die TSV-Abwehr stand an diesem Tag sicher und ließ keine Aktionen der TSV-Angreifer zu.

Kommentare