Big-Points für Raubling

Nach dem Auswärtssieg beim TuS Bad Aibling empfing Raubling mit der Rosenheimer Regionalligareserve gleich den nächsten direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Die Kreisstädter kamen zunächst besser in die Partie und erspielten sich ein leichtes Übergewicht, ohne dabei jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Die Manfred-Thaler-Elf hingegen versuchte durch ihr schnelles Umschaltspiel den 60er Defensivverbund zu knacken, was jedoch nur partiell gelang. So spielte sich das Geschehen der ersten Halbzeit vor allem im Mittelfeld ab. Kurz vor dem Seitenwechsel kam dann aber doch noch Torgefahr auf. Der ehemalige Juniorennationalspieler Valentin Hauswirth zog aus zentraler Position ab, traf mit seinem Flachschuss jedoch nur den linken Pfosten. Nach der Halbzeitpause intensivierten die Raublinger ihre Offensivbemühungen und wurden dafür belohnt. Lukas Schöffel passte das Leder in den Lauf von Goalgetter Dejan Pajic, der freistehend vor 60-Schlussmann Georg Moller die Nerven behielt und sicher vollstreckte. Gut zehn Minuten später erwies Franz Anzinger seinem Team einen Bärendienst und musste nach grobem Foul mit Rot vom Feld. Trotz der nummerischen Überlegenheit verpassten es die Hausherren die sich bietenden Räume zu weiteren Torchancen zu nutzen. Als dann Regionalliga-Leihgabe Fatih Eminoglu in der Schlussphase ebenfalls vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, war die Partie gelaufen. Der TuS verwaltete den Vorsprung und geht damit gut gewappnet ins nächste direkte Duell um den Klassenerhalt. Am kommenden Spieltag sind die Thaler-Mannen nämlich beim Sportbund in Rosenheim zu Gast. (csl/hel)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare