Vorschau: SV Bruckmühl - TSV Teisendorf

Bruckmühl will auch gegen Teisendorf ungeschlagen bleiben

+
Maxi Biegel, hier am Ball bei seinem Kurzeinsatz gegen Ebersberg, steht dem Trainerteam nach überstandener Verletzung wieder voll zur Verfügung.

Bruckmühl - Dem TSV 1895 Teisendorf steht am 6. Spieltag beim SV Bruckmühl eine schwere Aufgabe bevor. Während der Aufsteiger der Kreisliga 1 Inn Salzach bisher mit vier Siegen und einem Unentschieden noch ungeschlagen ist, konnte der Kreisliga 2 Aufsteiger aus Teisendorf noch keinen einzigen Punkt einfahren.

Am vergangenen Spieltag erzielten dir Bruckmühler quasi mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 2:1gegen den TSV 1877 Ebersberg. Somit rangiert man aktuell mit 13 Punkte auf Tabellenplatz 2. Der TSV 1895 Teisendorf hingegen musste die fünfte Niederlage einstecken. Beim TSV Buchbach II kam man nicht über ein 3:1 hinaus und steht daher mit 0 Punkte am Tabellenende. Ein Grund für den schlechten Start ist die harmlose Offensive. Mit zwei Treffern ist es die erfolgloseste der BZL Oberbayern Ost. Auf Bruckmühler Seite trifft man im Schnitt über zweimal pro Match, keine leichte Aufgabe also für den TSV 1895 Teisendorf, bei dem sich diese Woche noch Markus Haslberger in die Verletztenliste einreihte.

In Bruckmühl muss man wohl zusätzlich auf Tom Mühlhamer verzichten. Seine vermeintliche Fußprellung aus dem Endorf Spiel verursacht noch zu große Schmerzen, um wieder aktiv am Trainings- und Spielbetrieb teilzunehmen. Dafür steht Maxi Biegel, nach überstandener Verletzungspause und seinem ersten Kurzeinsatz gegen Ebersberg, wieder voll zur Verfügung. Man darf gespannt sein, wie das Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger ausgehen wird. Anpfiff ist um 19.30 Uhr im Mangfallstadion Bruckmühl.

_

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare