Sportbund holt Zwei-Tore-Rückstand auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erzielte den wichtigen Anschlusstreffer her: Christoph Börtschök

Das hatten sich die Bayernliga-Kicker vom Sportbund Rosenheim sicherlich anders vorgestellt. Es war nicht einmal eine halbe Stunde gespielt, da lag die Mannschaft von Günter Güttler schon mit 0:2 in Rückstand. Stefan Gebhardt erzielte in der 24. Minute den ersten Treffer des Tages, ehe Sebastian Zettl vier Minuten später den Vorsprung in die Höhe schraubte. Doch der SBR gab sich zu keinem Zeitpunkt auf, da man genau wusste, dass eine Niederlage einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt sein würde. Und so wurde das Engagement der Grün-Weißen mit dem Pausenpfiff gelohnt. Torschütze Gebhardt erlaubte sich ein Foul im eigenen Strafraum und so trat Christoph Börtschök an den Punkt und verwandelte souverän. Mit diesem psychologischen Vorteil ging es für den SBR dann in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur acht Minuten, bis Andreas Wörndl für sein Team den Ausgleich erzielte. Bis auf ein paar Foulspiele und Gelbe Karten gab es keine nennenswerte Ereignisse mehr. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare