Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landshut weiter furios

Christian Endler, der Trainer der SpVgg Landshut, war begeistert, was seine Mannschaft in der ersten Halbzeit im Isar-Loisach-Stadion gezeigt hatte. “Das war läuferisch und kämpferisch eine Topleistung. Wir haben Pressing gespielt und den Gegner dadurch früh stören können.” Die “Spiele” ließ die Gastgeber zunächst überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Christian Steffel legte dann als Lohn für die Überlegenheit das 1:0 vor (15.). Entschieden wurde die Partie mit einem Doppelschlag, als Kapitän Andreas Gotthardt (37.) und Ali Attieh (38.) auf 3:0 stellten. Die Farcheter konnten jedoch noch kurz vor dem Kabinen gang auf 1:3 verkürzen, Korbinian Gillich gelang das mit seinem ersten Saisontreffer (44.). Aber schon kurz nach Wiederbeginn war es wieder Attieh, der auf 4:1 für Landshut erhöhte (52.). “Damit war es erledigt und wir haben die Partie kontrolliert”, so Endler, der sich freute, dass sein Team in der ersten Halbzeit aus vier Chancen drei Tore gemacht hatte. Für Landshut war es der vierte Sieg in Folge, Wolfratshausen musste nach drei Dreiern wieder eine Niederlage hinnehmen. (dme)

Kommentare