Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jahn-Reserve behält Oberhand

Das Hinspiel hatten die Regensburger mit 1:3 verloren und dabei zwei rote Karten kassiert. Dieses Mal behielt der Jahn II mit 3:2 verdient die Oberhand. Beide Mannschaften kamen gut in die Partie und erzielten je einen Treffer. Markus Smarzoch profitierte dabei von einem Missgeschick von Keeper Andreas Bathrei (2.). Aber die Allgäuer zeigten sich unbeeindruckt und glichen durch Matthias Jörg aus (4.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten Smarzoch (52.) und der Brasilianer Pedro Beck-Gomez (58.). Per Foulelfmeter verkürzte Andreas Maier auf 2:3 (69.). Das Match hatte wie schon in der Vorrunde an Hektik zugenommen. Höhepunkt war die rote Karte gegen Andreas Maier (70.) von Sonthofen. “Der Sieg ist aufgrund der besseren Spielanlage und einer leichten Feldüberlegenheit verdient”, sagte Edi Ipfelkofer, U23-Leiter beim SSV Jahn Regensburg. (dme)

Kommentare