Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Als Spieler und Co-Trainer

Transfercoup in der Bayernliga: Ex-Löwe Mölders wechselt zum TSV Landsberg

Sascha Mölders, hier noch im Trikot des TSV 1860 München, stürmt ab nächster Saison für den TSV Landsberg.
+
Sascha Mölders, hier noch im Trikot des TSV 1860 München, stürmt ab nächster Saison für den TSV Landsberg.

Der TSV Landsberg hat für die kommende Saison einen absoluten Transfer-Coup verkündet. Der Ex-Ausgburger und ehemaliger Löwen-Kapitän Sascha Mölders schließt sich dem Bayernligisten als spielender Co-Trainer an. Er kommt vom Regionalligisten Sonnenhof Großaspach.

Landsberg am Lech - Der TSV Landsberg hat einen neuen Torjäger, und zwar einen, der ganz genau weiß, wo da Tor steht. Der derzeitige Tabellensechste der Bayerliga Süd hat Ex-Bundesligastürmer Sascha Mölders verpflichtet.

Duell mit Zweitvertretung des Ex-Teams

Die selbsternannte „Wampe von Gießing“ schließt sich dem Verein ab der nächsten Saison als Spieler, sowie als Mitglied des Trainerteams an. Eine ähnliche Rolle führt Mölders auch bei seinem jetzigen Verein, der SG Sonnenhof Großaspach in der Regionalliga Südwest aus. Vor allem die räumliche Nähe zu seinem Wohnort Mering bei Augsburg könnte für Mölders ein gutes Argument für den Wechsel gewesen sein.

Mit dem 37-Jährigen hat sich der TSV die Dienste einer wahren Tormaschine gesichert. In seinen bislang 378 Spielen traf Mölders 136 Mal selbst, weitere 65 Treffer legte er vor. Die meisten Tore erzielte er dabei im Dress des TSV 1860 München, für die den er sechs Jahre auflief. Bis zu seiner Suspendierung und der nachfolgenden Vertragsauflösung führte er die Münchner Löwen sogar als Kapitän aufs Feld. Zum Duell mit seinem Ex-Verein könnte es dabei in der nächsten Saison kommen. Die Zweitvertretung des TSV 1860 spielt ebenfalls in der Bayernliga Süd.

Kommentare