Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brucker Negativserie hält an

Richtig Aufregung gab es zu Beginn und am Ende der Partie. Alexander Hollering sorgte für die frühe 1:0-Führung im Stadion an der Klosterstraße (7.). Ohne ihren Torjäger Pascal Ebeling blieb das aber der einzige Treffer der Brucker. Es schien so, als sollte der knappe Vorsprung den Platzherren reichen, denn der TSV Schwabmünchen konnte lange nicht ausgleichen. Aber dann passierte es doch. Manuel Müller beendete seine seit dem 9. September dauernde Torflaute mit dem späten 1:1-Ausgleich (89.). Kurz vor dem Ende handelte sich Andreas Rucht noch eine rote Karte ein (90.). Für den 24 Jahre alten Gästestürmer war es nach zwei Gelb-roten Karten in dieser Saison nun das erste Rot. Der SC Fürstenfeldbruck ist nun bereits seit vier Spielen sieglos. (dme)

Kommentare