Schechen einfach ohne Glück

Eine ganz bittere Heimpleite musste der SV Schechen im Spiel gegen den SC Rechtmehring hinnehmen. Die Hausherren waren von der ersten Minute an die bessere Mannschaft und drückten die Gäste in deren Hälfte. In der 26. Minute war es dann soweit: Giuseppe Dell'Anna war nach einer Flanke von Stefan Lechner zur Stelle und drückte das Leder mit dem Kopf über die Linie. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte nur der SVS, doch man scheiterte immer wieder am Aluminium oder am eigenen Unvermögen. So stand es zur Pause nur 1:0. Der zweite Durchgang begann dann mit einem Paukenschlag, als Maxi Mayer mit Gelbrot vom Platz musste. Den aus dieser Situation entstandenen Elfmeter verwandelte Richard Bachmeier zum Ausgleich, ehe Alex Bernhard acht Minuten später nach einem Querpass sogar die Gästeführung erzielte. Schechen war nun von der Rolle und musste fünf Minuten später den nächsten Gegentreffer hinnehmen: Robert Eyner wurde von Bernhard toll bedient und musste nur noch einschieben. Zwar gelang den Gastgebern noch der Anschlusstreffer durch Tobi Lechner, der einen Elfmeter im Nachschuss verwandelte, doch für mehr reichte es nicht mehr, da Rechtmehrings Abwehrriegel am Ende sicher stand. (mik/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare