Müder Sonntagskick

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die 55 Zuschauer sahen eine A-Klassen-Begegnung, die der SVO zumindestens im ersten Abschnitt dominierte. Insgesamt war es aber eine Partie ohne große Torszenen. Alle Beteiligten freuten sich wohl, als Volkan Kilic nach 90 Minuten abpfiff. Doch der Reihe nach: In Minute 19 das erste Mal Aufregung: Florian Hofbauer mit Zuspiel auf seinen Bruder Christoph, der jedoch am starken Keeper Kuespert scheiterte. Edling meldete sich das erste Mal in der 34. Minute: Kreiner schoss nur knapp über den Querbalken, zwei Minuten später köpfte er eben diesen an. Nach dem Seitenwechsel spielten die beiden Kreisliga-Reservisten auf dem selben Level, auf Seiten der Heimelf ergaben sich gute Möglichkeiten für Christoph Hofbauer. Fast wäre den Edlingern noch der Siegtreffer gelungen, Pfeilstetters Freistoß landete am Pfosten und Guggs Nachschuss wurde gerade noch auf der Torlinie geklärt. Einen Aufreger gab es noch in diesem Spiel: In der 49. Minute spielte ein Edlinger Verteidiger den Ball anscheindend mit der Hand, die Pfeife des Schiris blieb jedoch stumm. Einer der wenigen spannenden und umstrittenen Szenen in einem müden Sonntagskick. (mbö/svo)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare