Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Tragödie während EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Fabian Stenger erzielte einen Doppelpack

Schnaitsee unterliegt in Kraiburg und ist arg vom Verletzungspech gebeutelt

Spieler des TSV Schnaitsee am Spielfeldrand.
+
Mit leeren Händen fuhr der TSV Schnaitsee aus Kraiburg wieder nach Hause.

Kraiburg am Inn - Am Sonntag stand das Gastspiel in Kraiburg an. Die Schnaitseer Mannschaft musste dabei den Ausfall von fünf Stammspielern kompensieren. 

Die Kraiburger, Tabellendritte der A-Klasse 4, legten schwungvoll los, die Gäste aus Schnaitsee verschliefen den Auftakt komplett. Nach nicht einmal einer Spielminute hätten der TV Kraiburg bereits führen müssen, doch Tom Jacobi setzte das Leder aus kurzer Distanz neben das Tor. Nach drei Spielminuten war’s dann aber so weit: Fabian Stenger wurde freigespielt und schob sicher zum 1:0 ein.

Max Bachleitner gelang der Anschlusstreffer zum 1:2

Bereits zwei Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Schnaitseer Kasten und wieder war Fabian Stenger erfolgreich. Der Stürmer erhöhte nach einer Flanke, via Brustannahme und flachen, platzierten Abschluss auf 2:0. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einem Debakel für die Sonnenhuber-Elf aus, da die Kraiburger weiterhin beste Chancen hatten, diese aber nicht verwerten konnten. Mit fortlaufender Spieldauer konnten sich die Gäste etwas freischwimmen und sogar durch Max Bachleitner, nach toller Vorarbeit durch Lukas Lamprecht, den Anschlusstreffer markieren. Zudem boten sich weitere Chancen, doch Lukas Lamprecht, Pat Konhäuser und Co. konnten ebenfalls keinen weiteren Einschuss erzwingen.

Durchgang zwei zeigte sich zerfahren. Die Partie wurde immer hitziger, der Platz immer tiefer. Klare Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Eric Löffelmann hatte nach einer Ecke noch die beste Chance, doch der Kopfball verfehlte das Ziel. Auf Schnaitseer Seite schlug dann obendrein das Verletzungspech weiter zu und zwar gleich dreifach. Bernd Waldmann und Elias Altenweger zogen sich Muskelverletzungen zu und Eric Löffelmann musste nach einer Risswunde am Knie genäht werden. Kurz vor Schluss wurde das vermeintliche 3:1 für die Gastgeber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Endstand war dann somit 2:1 für Kraiburg. 

Pressemitteilung TSV Schnaitsee

Kommentare