Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Effektivität setzt sich durch

Einen mehr als glücklichen Sieg landete der TSV Haag gegen den TV Feldkirchen. Die Elf von Dzenel Hodzic musste auf sieben Spieler verzichten und verlor Bastian Bauman früh in der Partie. Doch die Elf agierte im Stil einer Spitzenmannschaft und machte aus nahezu jeder Chance einen Treffer. Nachdem der Haager Führungstreffer von Philipp Sutlieff von Alex Kriechbaumer neutralisiert wurde, besorgte Ömer Pala Sekunden vor dem Pausenpfiff die erneute Führung.   Im zweiten Abschnitt vergab Feldkirchen einige hochprozentige Chancen, ehe Schweiger und dann Hodzic für die Entscheidung sorgten. Haags Spielertrainer Dzenel Hodzic sprach nach dem Spiel von einem glücklichen Sieg gegen eine enorm starke Mannschaft aus Feldkirchen.

Kommentare