Zäch hält Sieg fest

Mit einer absolut überzeugenden und engagierten Leistung bezwang der SV Prutting den bisherigen Tabellenführer aus Eggstätt, völlig verdient.

Die Gastgeber standen von der ersten Minute an hochkonzentriert auf dem Platz und bestimmten die Anfangsphase. Bereits in der sechsten Minute führte eine tolle Angriffsaktion, eingeleitet von Philipp Tierwald, zur Pruttinger Führung. Florian Gruber leitete seinen Traumpass auf Gennaro Maribulla weiter und der traf mit einem platzierten Flachschuss zur Führung. Der ASV Eggstätt fand nur schwer ins Spiel. Meldete sich aber dann mit zwei Riesenchancen ins Spiel zurück. In der 18. Minute scheiterte zunächst Michael Linner mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Torwart Florian Zäch. Wie der Pruttinger Keeper diese „100%ige“ noch an die Latte lenkte war absolut beeindruckend. Nur eine Minute später kam Klaus Birner völlig freistehend zum Abschluss, fand aber ebenfalls im glänzend reagierenden Schlussmann Zäch seinen Meister.

Der ASV erspielte sich in dieser Phase ein Übergewicht und drängte auf den Ausgleich, hatte aber Glück bei einem Konter, als Andreas Gottenöf aus 20 Metern einen Heber übers Tor setzte. In der 29. Minute hatte Jens Hille den Ausgleich auf den Fuß, traf aber im Nachschuss nur den Pfosten. Mitten in die Drangphase der Gäste gab es in der 34. Minute einen Freistoß für Prutting. Philipp Tierwald flankte in den Strafraum, Markus Dengl war mit dem Kopf zur Stelle und es stand 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel kam der ASV Eggstätt dann doch noch zu einem Treffer, wenn auch etwas glücklich. Ein Pressschlag von Markus Mayer mit einem Gegenspieler donnerte unhaltbar für Zäch ins Pruttinger Gehäuse.

Wer in der zweiten Hälfte einen Eggstätter Sturmlauf erwartet  hätte, sah sich getäuscht. Die Hausherren agierten taktisch hervorragend, sodass die Gäste kein Mittel fanden um noch einmal das Blatt zu ihren Gunsten zu wenden. Die SVP-Akteure machten die Räume zu und gingen sofort auf die ballführenden Gegenspieler. Mehr als zwei Chancen konnten sich die ASVler nicht mehr erspielen. Vom Glück waren die Gäste an diesem Tag auch nicht begünstigt. Der Pfostenschuss von Michael Obermaier in der 72. Minute markierte Aluminiumtreffer Nummer drei an diesem Nachmittag. Auch ein abgefälschter Schuss von Klaus Birner fand nicht den Weg ins Tor und strich knapp am Gehäuse vorbei. In der 83. Minute kam dann der endgültige Knock-Out für den ASV Eggstätt. Andreas Gottenöf nahm ein Zuspiel von Philipp Tierwald auf und stellte mit einem Flachschuss aus 13 Metern den vielumjubelten Endstand her.

Der SV Prutting zeigte über 90 Minuten eine kämpferisch und taktisch überzeugende Leistung. Der Sieg war verdient, auch wenn „Fortuna“ zur Seite stand. Zudem hatte man mit Florian Zäch einen überragenden Torwart zwischen den Pfosten. Der ASV Eggstätt hätte wesentlich mehr in die Partie investieren müssen um zumindest einen Punkt aus Prutting mitnehmen zu können. (wim/hub)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare