Clevere Obinger siegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zwar hatten in diesem Spiel der A-Klasse die Hausherren aus Aschau wesentlich mehr vom Spiel, die drei Punkte - und das ist das entscheidende - nimmt aber der TV Obing mit. Der WSV drängte in den ersten zehn Minuten gleich Richtung Gäste-Tor und Obing kam gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Doch viele Fehlpässe auf Seiten des Teams von Marcus Sedlbauer, der in der Vorsaison noch für die A-Jugend zuständig war, ließen die Auswärtsmannschaft allmählich ins Spiel kommen. Nach 20. Minuten fiel der erste Treffer: Gerald Dobler nutzte einen Ballverlust der Aschauer im Mittelfeld eiskalt aus. Er stürmte alleine auf Keeper Haagn zu und schob überlegt zur Führung ein. Nach dem Pausentee waren die Spieler des WSV wieder voll bei der Sache. Zumindest einen Punkt wollten sie an diesem Samstagnachmittag holen. Doch erneut waren die Obinger erfolgreich, Klaus Oberlehner verwandelte einen Konter mustergültig (57.). Die Sedlbauer-Elf gab sich aber nicht geschlagen, denn als Pascal Hohndorf nach schöner Morgenstern-Vorarbeit zum 1:2 verkürzen konnte war die Hoffnung wieder da (71.). Als der TV aber in der Nachspielzeit erneut nach einem Konter durch Schmitz das 1:3 erzielen konnten, war die Enttäuschung groß. Für einen Punkte reichte es bei dem Obing-Sieg, der sicher etwas glücklich war, nicht. (wsv/mbö)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare