Happing muss noch zittern

Das hatte sich der ASV Happing doch irgendwie anders vorgestellt. Der ASV hätte sein Gastspiel in Oberaudorf einfach nur gewinnen müssen, dann hätte man die Klasse gehalten. Doch die Kolm-Elf war zu stark für Happing und bezwang diese mit 3:1. Der ASV muss nun zum Tabellenbereinigungsspiel gegen Bad Feilnbach antreten - der Verlierer steigt in die B-Klasse ab. Oberaudorf erwischte den besseren Start und ging nach zehn Minuten in Führung, als Egzon Gervalla nach einer Ecke mit dem Kopf erfolgreich war. Standards blieben in diesem Spiel eine Waffe der Gastgeber, denn in der 35. Minute erzielte Max Scherff nach einer Anker-Ecke das 2:0. Happing versuchte im zweiten Durchgang nochmal alles und hatte auch einige Chancen, doch meistens war das Aluminium oder Torhüter Korbel im Weg. Erst in der 90. Minute verwandelte Jannik Weis einen Elfmeter nach Foulspiel von Haydn sicher. Doch Oberaudorf stellte quasi im Gegenzug den alten Abstand wieder her: Max Scherff entschied die Partie mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Der Ball fand unter gütiger Mithilfe von Keeper Toepler den Weg ins Tor und entschied somit die Partie. (bec/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare