Drei Treffer von Bandello und Grabl reichen nur für einen Punkt

Das in dieser Partie gleich vier Treffer auf beiden Seiten fallen würden, damit rechnete in der ersten Halbzeit wohl keiner.

Nach knapp einer halben Stunde ging der FC Iliria durch Sandro Bandello mit 0:1 in Führung (28. Minute).

Markus Grabl konnte noch vor der Halbzeitpause den 1:1-Ausgleichstreffer für die Hausherren erzielen. Bei seinem Schuss aus gut 30 Metern Entfernung sah FC-Schlussmann Mensur Rrustemi nicht gut aus.

Nach dem Wiederanpfiff kam nun mehr Leben in dieses erstes Punktspiel der Saison. Grabl wurde im Strafraum der Rosenheimer zu Fall gebracht und den anschließenden Foulelfmeter netzte Peter Willmann erfolgreich zur Ostermünchner 2:1-Führung ein (49. Minute).

Diese währte jedoch nicht lange, denn nur zwei Spielminuten später zeigte Referee Martin Gasteiger auf der gegenüberliegenden Seite auf den Punkt. SVO-Torwart Christian Dettendorfer konnte den eigens verursachten Strafstoß nicht verhindern und so glich Alper Kaya für sein FC-Team zum 2:2 aus (51. Minute).

Es ging nun Schlag auf Schlag, denn die Gastgeber fanden nur zwei Minuten später die passende Antwort. Grabl ließ einen Gegenspieler links liegen und stellte die Führung wieder her - 3:2 (53. Minute).

Die Hausherren verpassten einige gute Möglichkeiten auf einen vierten Treffer und wurden dann in 77. Minute mit dem zweiten Treffer von Bandello zum 3:3 bestraft.

Heute in Hochform legte Bandello in der 84. Minute mit seinem dritten Treffer nach und brachte seine Jungs mit 3:4 in Führung.

Die Paschke-Truppe mobilisierte nochmals alle Kräfte und kam in der letzten Spielminute zum erneuten Ausgleich. Den Freistoßtreffer aus knapp 20 Metern von Grabl konnte Keeper Rrustemi nicht verhindern und so teilte man sich die Punkte trotz Dreifachtorschützen auf beiden Seiten.

(sre/se)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare