28-Jähriger kommt aus Rosenheim

Transferhammer: ASV Kiefersfelden holt Verteidiger aus der Regionalliga

+
Maximilian Mayerl wechselt vom TSV 1860 Rosenheim zum ASV Kiefersfelden.

Kiefersfelden - Der ASV Kiefersfelden hat sich im Kampf um den Aufstieg verstärkt und einen hochkarätigen Neuzugang verpflichtet. Maximilian Mayerl wechselt vom TSV 1860 Rosenheim zurück zu seinem Heimatverein.

Der 28-Jährige wird ab sofort seine Fußballschuhe für den ASV schnüren. Auf Wunsch von Maximilian wurde sein bis 30. Juni 2020 gültiger Vertrag beim TSV 1860 Rosenheim vorzeitig aufgelöst. Aufgrund Familien- und Hausplanung könne er den hohen Trainingsaufwand samt Fahrten zu den Auswärtsspielen in diesem Umfang nicht mehr betreiben. "Ich freue mich, dass jetzt alles so geklappt hat", sagte Mayerl, der den ASV Kiefersfelden in Sachen Aufstieg unterstützen will.


Kiefersfelden zurzeit mitten im Aufstiegsrennen

In Kiefersfelden ist die Freude über den Transfer riesig. Aufgrund seiner Erfahrung und seinem spielerischen Können wird der 28-Jährige eine echte Bereicherung für die Mannschaft und den gesamten Verein sein. Für den TSV 1860 Rosenheim absolvierte Mayerl 106 Spiele in der Regionalliga Bayern, dabei gelangen ihm sechs Tore. Dreieinhalb Jahre lang war der Verteidiger teil der Regionalligamannschaft und war meist als Linksverteidiger gesetzt.

Für den ASV Kiefersfelden kommt der Transfer genau zum richtigen Zeitpunkt. Die "Kieferer" stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz der A-Klasse 1, punktgleich mit dem Tabellenzweiten, dem TSV Hohenthann. Spitzenreiter ASV Au II hat schon vier Zähler Vorsprung, ist aber noch in Reichweite. Mit nur 19 Gegentoren stellt der ASV jetzt schon die beste Abwehr der Liga, das dürfte sich durch den Transfer nochmal weiter verbessern.


_

dg

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: A-Klasse 1

#stayathome: FV Oberaudorf zeigt Zusammenhalt in schweren Zeiten
#stayathome: FV Oberaudorf zeigt Zusammenhalt in schweren Zeiten

Kommentare