Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irre Hybrid-Lösung

Kuriose Idee bei Rewe: Supermarkt streckt Fleisch-Produkte mit Gemüse

Rewe hat eine neue Idee, um den Fleischverbrauch zu reduzieren. Sie ist kurios.
+
Rewe hat eine neue Idee, um den Fleischverbrauch zu reduzieren. Sie ist kurios.

Rewe führt neue Fleischprodukte für Kunden sein, die weniger Fleisch essen wollen. Deshalb wird Gemüse untergemischt. Was es mit der Hybrid-Lösung auf sich hat.

Dortmund – Aktuell überschlagen sich die Meldungen der Supermärkte und Discounter. Aldi, Lidl, Rewe oder Kaufland – alle haben in den letzten Wochen große Neuerungen angekündigt, wie sie ihr Fleischangebot verändern* beziehungsweise im Sinne des Tierwohls und der Umwelt verbessern wollen. Rewe wählt jedoch noch einen anderen Ansatz, um den Fleischkonsum zu reduzieren. Wie RUHR24* berichtet, erscheint dieser auf den ersten Blick äußerst kurios.

LebensmitteleinzelhändlerRewe GmbH
HauptsitzKöln
Was gehört zur Rewe GroupU.a. Penny, Toom, DER Touristik Deutschland sowie ITS Reisen

Rewe plant als erster Supermarkt in Deutschland kuriose Änderung beim Fleisch-Angebot

Nach Aldi, Kaufland und Lidl hatte zwar auch Rewe angekündigt, in den nächsten Jahren Fleisch aus den Haltungsformen 1 und 2 aus dem Verkauf nehmen zu wollen, doch nun hat sich das Unternehmen noch etwas einfallen lassen. Das neue Vorhaben von Rewe erinnert dabei irgendwie an den Pop-Roman „Fleisch ist mein Gemüse“ des Satirikers und Schriftstellers Heinz Strunk.

Denn tatsächlich will die Supermarktkette künftig Fleisch anbieten, das zu 50 Prozent aus Gemüse besteht. Damit wolle man vor allem Verbraucher ansprechen, die ihren Fleischkonsum zwar reduzieren, aber nicht gänzlich darauf verzichten wollen, heißt es in der neusten Mitteilung von Rewe.

Rewe will Fleisch künftig mit Gemüse strecken: Das hat es mit der Idee auf sich

Pflanzliche Fleischalternativen gibt es schon lange. Das Angebot, aber auch die Nachfrage nach Produkten, die beispielsweise aus Soja, Erbsenprotein oder anderen pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen und dennoch nach Fleisch schmecken, nimmt stetig zu.

Rewe will mit seiner neuen Hybrid-Lösung jedoch noch eine weitere Zielgruppe ansprechen – und zwar all diejenigen, für die „echter“ Fleischgeschmack auch noch ein klein wenig was mit echtem Fleisch zu tun haben muss. Dafür sollen unter der Marke „Better half“ tierische Eiweiße mit pflanzlichen Rohstoffen gemischt werden – und das ganz ohne Genusseinbußen, wie Rewe ankündigt.

Unter dem Namen „Better half“ bietet Rewe künftig Fleisch an, das zu 50 Prozent aus Gemüse besteht.

Fleisch-Gemüse-Hybrid bei Rewe: Produktentwicklung hat zwei Jahre gedauert

Den Fleischprodukten wird konkret eine Gemüsezubereitung bestehend aus Möhren, Zwiebeln, Tomaten, Erbsenmehl, Kräutern und natürliche Gewürzen beigemischt. Dabei soll nicht nur der Fleischverbrauch reduziert, sondern auch noch etwas für die schlanke Linie getan werden. Denn die Fleisch-Gemüse-Mix-Produkte haben nach Angaben von Rewe auch noch weniger Fett und weniger Kalorien als klassisches Fleisch.

Insgesamt zwei Jahre hat Rewe die kuriosen Hybrid-Produkte, die jeweils zu 50 Prozent aus Fleisch und Gemüse bestehen, entwickelt, bis sie nun für marktreif befunden wurden. Hergestellt wird das „Better-half“-Sortiment von dem Produktionsbetrieb Wilhelm Brandenburg, ein Tochterunternehmen von Rewe, das normalerweise für die Verarbeitung der Frischfleisch- und Wurstwaren zuständig ist.

Video: Aldi schafft Billigfleisch ab – diese Supermärkte ziehen nach

Rewe ändert Fleischangebot: Hybrid-Produkte in Form von Hackfleisch und Bratwurst

Zunächst wird es das Hybrid-Gemüse-Fleisch von Rewe nur in Form von zwei Produkten geben: Rinderhackfleisch und Bratwürste. Beides könne man jedoch wie gewohnt zubereiten – sei es zum Grillen, eine leckere Currywurst oder eine Bolognese. Kommt die außergewöhnliche Idee gut bei den Rewe-Kunden an, plane man auch im Wurstsortiment weitere „Better half“-Produkte.

Während Aldi und Lidl ihre vegane Produktpalette immer weiter ausbauen*, ist Rewe bislang der einzige Lebensmittelhändler, der mit der Idee von den Hybrid-Produkten um die Ecke kommt. Wie das bei den Kunden ankommt, bleibt abzuwarten. Ob die gewünschte Zielgruppe wirklich auf einen Gemüse-Fleischmix zurückgreift, oder doch am Ende einfach seltener Fleisch auf den Speiseplan schreibt, wird sich zeigen.

Rewe: Fleisch aus 50 Prozent Gemüse nicht überall zu kaufen – Preis bislang unklar

Außerdem wird ein weiterer Aspekt einige Kunden daran hindern, die „Better half“-Produkte auszuprobieren. So soll es das Hybrid-Gemüse-Fleisch zunächst nur im Regal von rund 1800 Rewe-Filialen geben – unter anderem in NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland. Im Herbst plane man jedoch, dass Fleisch mit 50 Prozent Gemüseanteil dann deutschlandweit in allen Rewe-Märkten anzubieten.

Zum Preis macht der Lebensmittelkonzern noch keine Angaben. Auch das dürfte für den ein oder anderen Kunde jedoch am Ende ausschlaggebend sein, ob er sich für ein reines Fleisch-Produkt oder am Ende sogar für eine vegane Fleischalternative entscheidet. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Kommentare